Finden & Messen

Die erste Herausforderung bei der Senkung Deines Standby-Verbrauchs besteht darin, diejenigen Geräte zu identifizieren, die einen Standby-Betrieb haben. Hier sind einige Hinweise aufgeführt, um diese Geräte in Deinem Haushalt zu finden:

  • Hat eine externe Stromversorgung
  • Hat eine Fernbedienung
  • Hat eine digitale Anzeige, LED-Statusleuchte oder Digitaluhr
  • Enthält ein Ladegerät

Ein Produkt mit einer oder mehrerer dieser Eigenschaften besitzt einen Standby-Betrieb.

Es kann jedoch sein, dass manche Geräte in Deinem Haushalt keine dieser Eigenschaften erfüllen und trotzdem einen Standby-Betrieb haben. Um wirklich sicherzugehen, musst Du ein Leistungsmessgerät nutzen. In den meisten Haushalten gibt es mindestens zehn dieser Geräte, die unnötig Strom verbrauchen.

Alternativ kannst Du in dieser Liste nachschauen, ob Du eins dieser Geräte bei Dir Zuhause nutzt.

Leistungsmesser

Wenn Elektrogeräte ausgeschaltet sind, verbrauchen sie in der Regel nur sehr wenig Strom. Der Standby-Verbrauch liegt typischerweisen zwischen 1 und 10 Watt. Um solche kleine Lasten zu messen, ist es wichtig, die entsprechende Technik zu haben. Die meisten Leistungsmessgeräte haben Messunsicherheiten, die ungefähr dem Stromverbrauch eines typischen Geräts im Standby-Modus entsprechen. Das kann zu irreführenden Messergebnissen führen.

Wenn Sie ein eigenes Strommessgerät nutzen, beachten Sie die Messgenauigkeit, die auf dem Gerät, der Verpackung oder in der Bedienungsanleitung angegeben wird. Das Strommessgerät sollte Werte von einem Watt genau messen können. Nur so können niedrige Leistungsaufnahmen richtig erfasst werden

Wenn Du nach einem Messgerät suchst, das den Stromverbrauch im Standby-Modus genau messen kann, empfiehlt Stiftung Warentest dieses Gerät.